young homeless boy sleeping on the bridge, poverty, city, street

PSZ Siegen – Psychosoziales Zentrum für Flüchtlinge


Professionelle Hilfe für Geflüchtete

Der AWO Kreisverband Siegen-Wittgenstein/Olpe und der Verein für Soziale Arbeit und Kultur Südwestfalen e.V. stehen mit ihrem gesellschaftilichem Engagement für Solidarität, Freiheit, Toleranz und Gerechtigkeit.

In dieser guten Tradition arbeitet das PSZ Siegen mit traumatisierten und psychisch beeinträchtigten Flüchtlingen und geflüchtete Menschen, die Opfer von Krieg, Folter, sexueller Gewalt sowie sonstiger Demütigung und Misshandlung geworden sind.

Die Einrichtung liegt in Siegen, wenige Minuten Fußweg vom Bahnhof entfernt und hat als Einzugsgebiet den südwestfälischen Raum.

Unser multiprofessionelles Team verfügt über sozialarbeiterische und psychotherapeutische Kompetenzen, um schnell und niederschwellig auf den derzeit hohen Behandlungs-, Beratungs- und Betreuungsbedarf von Geflüchteten fachgerecht reagieren zu können. Wir können durch gezielte Beratung und adäquate therapeutische Angebote die psychosoziale Stabilisierung und erste Schritte zur Bewältigung der traumatischen Erlebnisse einleiten, Wege aus dem sozialen Rückzug aufzeigen und dadurch zur Integration der Zugewanderten beitragen.

Unser Angebot ist für Flüchtlinge und ihre Angehörigen kostenfrei; ein gesicherter Aufenthaltsstatus der Ratsuchenden ist für unsere Arbeit nicht erforderlich. Bei Bedarf stehen für die Beratung eigens geschulte Dolmetscher*innen zur Verfügung.

Unser Angebot versteht sich als Ergänzung einer eventuell indizierten vertiefenden und spezialisierten fachärztlichen Behandlung durch kompetente diagnostische Erstabklärung, erste stabilisierende therapeutische Maßnahmen sowie gezielte Hinführung zu Spezialisten und anderen Hilfsystemen.

Dieses Projekt wird gefördert vom:

Logo Ministerium Integration