AWO Siegener Werkstätten bleiben vorerst geschlossen


Die Corona Pandemie trifft den AWO Kreisverband derzeit leider an vielen Stellen. Nachdem für die AWO Werkstatt in Netphen Deuz wegen einiger positiver Corona Testungen ein Betretungsverbot für Beschäftigte und externe Besucher, vorläufig bis zum 25.11 vom Gesundheitsamt verordnet wurde, gibt es nun auch eine mit dem Coronavirus infizierte Person in der AWO Werkstatt in Siegen auf dem Heidenberg. Daraufhin hat das Gesundheitsamt am heutigen Montag dort ebenfalls eine Reihentestung durchgeführt. Getestet wurden alle Beschäftigten, also alle Menschen mit Behinderung, die dort arbeiten sowie alle hauptamtlichen Mitarbeiter. Die AWO Werkstatt Siegen bleibt darum vorerst vom 17.11.2020 bis zum 1.12.2020 im Rahmen eines Betretungsverbotes geschlossen. In dem Betrieb in Siegen sind aktuell ca. 169 Menschen beschäftigt.