Baustart für neue AWO-Kita in Freudenberg Lindenberg


Die Bauarbeiten für die neue AWO Kita Abenteuerland Lindenberg im gleichnamigen Freudenberger Ortsteil haben begonnen. Auf dem 2300 Quadratmeter großen Grundstück an der Straße „Am Lederbach“ wird derzeit fleißig gebaggert. Die AWO-Kita Grubengarten Abenteuerland, die sich seit Januar 2019 in einer Interimslösung in Freudenberg Dirlenbach befindet, wird hier ihr neues Domizil beziehen.

Die neue Kita in Lindenberg wird über drei Gruppen verfügen und bietet Platz für insgesamt bis zu 60 Kinder, darunter auch U3 Plätze. Die ersten Anmeldungen für die Erweiterung der Einrichtung im Neubau sind bereits eingetroffen. Standort und Grundstück in unmittelbarer Nähe zu Natur und Wald passen geradezu ideal, denn die neue Kita wird sich auf Erlebnispädagogik spezialisieren. Aufgrund der Lage soll dort gemeinsam die Natur entdeckt und spielerisch erforscht werden. Regelmäßige Spaziergänge, Wald- und Wiesenprojekte, häufig in der Natur beobachtete Situationen und viele Spiel- und Bewegungseinheiten sollen hier auf der Tagesordnung stehen. „Durch regelmäßige Teamfortbildungen – gerade in dem Bereich Erlebnispädagogik – wollen wir den Kindern eine gute Grundlage schaffen, mit allen Sinnen unsere Umwelt zu erleben,“ so Einrichtungsleitung Heike Hengstenberg. Aufgrund der Lage am Ortsrand, mit direkter Verkehrsanbindung, ist auch eine umfassende Verkehrserziehung Bestandteil des pädagogischen Konzeptes. Bestandskinder, die derzeit noch in der Interimslösung untergebracht sind, sowie das bestehende Team der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen werden an den neuen Standort mit umziehen. Für die neu entstehende dritte Gruppe sucht die AWO dann in Kürze noch neue Kollegen oder Kolleginnen als pädagogische Fachkräfte.

Bauherr der Kita ist die Firma Sieginvest GmbH und Co KG in Freudenberg. Die Kita wird über 530 Quadratmeter Nutzfläche verfügen, verteilt auf einer Etage. Sie ist somit als Bungalowbau im modernen Bauhausstil und mit flachem Satteldach angelegt. Der Baukörper besteht aus einer offenen U-Form mit rückwärtiger Ausrichtung zur Natur. Hell und lichtdurchflutet werden die Räumlichkeiten durch großzügige Fensterelemente im Inneren sein und passend zum Thema Erlebnispädagogik spiegeln sich auch die Naturfarben im Farbkonzept der Einrichtung wieder. Die Waschräume der Kinder haben alle einen direkten Zugang nach draußen. Selbstverständlich wird die AWO-Kita auch komplett barrierefrei sein, sowohl im Inneren des Gebäudes, als auch auf dem Außengelände. Ein klimafreundliches Energiekonzept mit einer energetisch effizienten Luft-Wärme Pumpe, einer LED-Beleuchtung und einer Fußbodenheizung runden das Bauvorgaben ab.