Betretungsverbot für AWO-Werkstatt in Deuz


Die Corona Pandemie macht auch vor den Einrichtungen des AWO Kreisverbandes keinen Halt. Nach aktuellem Stand sind in der AWO Werkstatt in Netphen-Deuz insgesamt 13 Menschen mit Behinderung und ein Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Betroffenen wurden sofort informiert und befinden sich in häuslicher Quarantäne. Das Kreisgesundheitsamt hat gestern eine Reihentestung in der Werkstatt durchgeführt.

Man befinde sich in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Kreises, so Dr. Andreas M. Neumann, Geschäftsführer des AWO Kreisverbandes Siegen-Wittgenstein/Olpe. „Wir hoffen natürlich, dass sich die Infektionskette nicht weiter fortgesetzt hat und sich möglichst wenige weitere Personen aus der Werkstatt mit Corona infiziert haben. Wir müssen nun die Ergebnisse der Reihentestung abwarten.“ Die Sicherheit, Gesundheit und natürlich eine schnelle Genesung der Betroffenen habe stets oberste Priorität. „Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt wurde darum ein vorübergehendes Betretungsverbot für die Werkstatt in Deuz abgestimmt, das vom 12.11. bis 25.11. gilt,“ so Neumann weiter. Trotz flächendeckendem Einsatz von FFP2 Masken, einem strengen, mit dem Kreisgesundheitsamt abgestimmten Hygienekonzept und der Einhaltung der nötigen Abstandsregen befinde man sich aktuell leider in dieser Situation, so Neumann weiter. Die letzten Monate und Wochen hätten gezeigt, dass sich die Beschäftigten mit Behinderung sehr gut auf die neue Situation einstellen konnten. Die neuen Verhaltens- und Hygienerichtlinien seien für viele eine große Herausforderung, trotzdem wurden sie von allen vorbildlich umgesetzt, so Neumann.

Aktuell arbeiten in der Deuzer AWO-Werkstatt insgesamt 300 Menschen mit Behinderung und ca. 80 hauptamtliche Mitarbeiter in unterschiedlichsten Bereichen zusammen. Das Produkt- und Dienstleistungsportfolio des Betriebes umfasst unter anderem Kunststoffbearbeitung und -montage, Montage von Teilen- und Baugruppen, Konfektionierungs- und Verpackungsarbeiten, Elek-tromontage, Metallbearbeitung und -montage, CNC-gesteuerte Holzbearbeitung, Textilbearbeitung, Gartenbau und Landschaftspflege, Lager- und Logistik-Dienstleistungen sowie einen Bereich zur Förderung von Menschen mit besonders hohem Assistenzbedarf.