Familienzentrum Pusteblume in Bad Berleburg


Vielfältig – Einzigartig

Schön, dass Sie sich für unsere Kita/unser Familienzentrum interessieren!

 

 

 

 

Gerne geben wir Ihnen einen ersten Eindruck von unserer Einrichtung und unserer pädagogischen Philosophie.
Unsere Kita befindet sich am Stadtrand von Bad Berleburg inmitten eines Wohngebietes. Das Gebäude wird umrahmt von einem großzügigen Außenspielbereich, der über einen großen Baumbestand und ein abwechslungsreiches Gelände verfügt, sodass die Kinder beim täglichen Spielen auf dem Außengelände vielfältige Naturerfahrungen und motorische Herausforderungen erleben können.

 

 

 

Gruppenstruktur
Kinder im Alter ab dem 9. Lebensmonat bis zum Schuleintritt werden von uns in 5 Gruppen begleitet und gefördert. Jedes Kind ist je nach Alter einer Gruppe zugeordnet und wechselt entsprechend seinem Alter in eine andere Gruppe. Unser Gruppenkonzept stützt sich neben unserer Fachlichkeit auf unsere Erfahrungen. Resultierend daraus bieten wir:

  • 2 Gruppen für Kinder im Alter von 9 Monaten bis ca. 3,5  Jahren (U3 Gruppen)
  • 2 Gruppen für Kinder im Alter von ca. 3,5 – 5 Jahren ( Ü3 Gruppen)
  • 1 Gruppe für Kinder im letzten Kindergartenjahr.

Raumkonzept und pädagogische Bildungsangebote der Gruppen sind dem Alter der Kinder angepasst und harmonisieren so gut mit den jeweiligen Altersstrukturen.Durch die Spezialisierung der Teammitglieder auf die jeweiligen Altersbereiche können wir eine hohe Fachlichkeit bieten. Der Wechsel in eine neue Gruppenform findet immer zu einem neuen Kita-Jahr statt. Diese Übergänge werden pädagogisch mit dem Kind und dem/den Personensorgeberechtigten vorbereitet und bieten ihm Herausforderungen und Lernmöglichkeiten für den Umgang mit neuen Situationen. Bezugserzieher*innen begleiten das Kind beim Übergang in eine neue Gruppe. Die Anzahl der Kinder in den Gruppen richtet sich nach der Altersstruktur der jeweiligen Gruppe.

U3-Gruppen
In diesem Bereich stehen neben einem liebevollen und tragfähigen Beziehungsaufbau, die Möglichkeit zu vielfältigen Sinnes-, Bewegungs- und Körpererfahrungen und der Spracherwerb des Kindes im Vordergrund. Essen, wickeln und schlafen/ruhen sind hier wichtige und bewusst pädagogisch begleitete Bildungsangebote und füllen einen großen Teil des Tages aus. Der Tagesablauf ist strukturiert durch wiederkehrende Aktivitäten und bietet so dem Kind Orientierung und Sicherheit.

 

 

Ü3-Gruppen
Soziales Miteinander und kreatives, experimentierendes Lernen stehen hier, neben der Sprachbildung im Fokus. Das Kind wird dabei begleitet, den Kita-Alltag zunehmend eigenverantwortlich und eigenständig mitzugestalten. Aus den Themen und Bedürfnissen der Kinder werden mit ihnen Projekte entwickelt.

Gruppe der Kinder im letzten Kita-Jahr
Im letzten Kita-Jahr wechseln alle zukünftigen Schulanfänger*innen in eine Gruppe. So erhalten sie die Gelegenheit, alle anderen Kinder kennenzulernen, die im kommenden Jahr eingeschult werden. Neue soziale Kontakte können so geknüpft werden und geben beim Übergang zur Grundschule Sicherheit. Dies ist besonders wichtig, da die Kinder in 3-4 Grundschulen eingeschult werden. Zunehmende Verantwortungsaufgaben und selbständiges Erarbeiten von Aufgabenstellungen, sowie Erkundungen in unser Kitaumfeld bereiten das Kind auf zukünftige Herausforderungen vor.

„Kinder sind der wertvollste Schatz der Welt und ihre größte Hoffnung für die Zukunft“
(John F. Kennedy)

Unsere Pädagogik
Unsere pädagogische Zielsetzung beinhaltet die individuelle Förderung des einzelnen Kindes unabhängig seiner Kultur, seiner sozialen Herkunft, eventueller Beeinträchtigungen oder eines besonderen Entwicklungsbedarfes. Jedes Kind soll sich bei uns wohlfühlen und sich beteiligen können.

Kinder und Mitarbeiter*innen begegnen sich bei uns auf neutralem Boden und entdecken gemeinsam die Welt, um mit- und voneinander zu lernen und zu profitieren. Die Freude und die Neugier des Kindes an seiner Umwelt und an seiner Entwicklung zu erhalten und zu unterstützen ist der Mittelpunkt unserer Arbeit.

Unser Anliegen ist es, jedem Kind die Möglichkeit zu schaffen, in unseren Räumlichkeiten Bildungschancen erleben zu können. Wir ermöglichen ihm zahlreiche Herausforderungen zum kreativen Lernen. Dabei stehen Sprachbildung, sowie soziales Lernen im Fokus. Wir legen großen Wert auf eine situationsbegleitende Sprachbildung. Der Kita-Alltag bietet vielfältige Sprachanlässe, die von den pädagogischen Fachkräften bewusst genutzt werden, um so die sprachliche Entwicklung des Kindes zu fördern. Jede Situation wird von uns sprachlich begleitet. Im Dialog mit dem Kind drücken wir ihm gegenüber Wertschätzung aus; es wird bestärkt und ermutigt.

Wir bieten qualitative Ganztagsbetreuung an und unterstützen jedes Kind individuell und altersgerecht beim Erwerb der Basiskompetenzen.

Voraussetzung für die Förderung des Kindes ist die enge Zusammenarbeit mit dem den Personensorgeberechtigten. Denn sie sind die Spezialisten ihres Kindes, weil sie eng mit ihm verbunden sind und seine Bedürfnisse und Kompetenzen am besten kennen. Das gemeinsame Begleiten des Kindes, seine Kompetenzen und Ressourcen in eine soziale Gemeinschaft einzubringen und sich zu positionieren, dabei ein gesundes Selbstbild und Selbstvertrauen zu entwickeln und zu erhalten, gelingt nur im Miteinander.

Unsere pädagogischen Prozesse orientieren sich an den Bedürfnissen, Interessen und Themen der Kinder. Wir arbeiten nach dem Situationsansatz unter Beachtung der UN – Kinderrechte, der Bildungsgrundsätze des Landes NRW und des Leitbildes der AWO. Wir leben alltagsintegrierte Partizipation, in der die Meinungen und Wünsche der Kinder gehört und wertgeschätzt werden und ihnen Raum zur Mitbestimmung gegeben wird.

„Erziehung bedeutet: Sorge zu tragen, dass der nächsten Generation das Leben gelingt“
(Irmela Hofmann)

Anmeldung / Aufnahme / Eingewöhnung
Die Anmeldung erfolgt online über das Portal www.siwi-webkita.de oder in der Kita.
Für ein persönliches Kennenlernen vereinbaren wir gerne einen Termin mit Ihnen.  Nach einer Platzzusage werden in einem ausführlichen individuellen Aufnahmegespräch alle wichtigen Informationen ausgetauscht, Fragen beantwortet und die Eingewöhnung ihres Kindes geplant.
Die Eingewöhnung des Kindes in die Kita ist uns sehr wichtig. Die Begleitung des Kindes durch einen Personensorgeberechtigten in der Anfangszeit ist zwingend notwendig. Diese Zeit muss im Vorfeld eingeplant werden. Das Tempo der Eingewöhnung entscheidet immer das Kind. Im Austausch mit dem/ der Bezugserzieher*in  werden die notwenigen Schritte individuell geplant und besprochen.

Mahlzeiten
Das Frühstück bringt das Kind von zu Hause mit.
Das Mittagessen wird von unserer Hauswirtschaftskraft mit zum Teil frischen Produkten kindgerecht und ausgewogen zubereitet.
Zwischenmahlzeiten bestehen aus Obst und/oder Gemüse.
Getränke stehen den Kindern ganztägig zur freien Verfügung.
Einmal im Monat findet im Sinne der Ernährungsbildung ein gemeinsames Frühstück statt, bei dem gesunde Lebensmittel thematisiert werden. Gemeinsam wird das Frühstück zubereitet und verzehrt.

Familienzentrum
Durch die Zertifizierung als Familienzentrum im Jahr 2008 konnte das Angebot der Kindertageseinrichtung auch für Familien, deren Kinder nicht unsere Einrichtung besuchen, geöffnet werden. So können wir nun den Familien bedürfnisorientierte Unterstützungs- und Bildungsangebote anbieten. Durch den Verbund mit der AWO Kindertageseinrichtung/Familienzentrum Laubfrosch ist unser Spektrum der Angebote vielfältig.
Die Angebote und Kurse sind zum Teil kostenfrei und/oder werden über das Familienzentrum bei Bedarf unterstützt.

Darüber hinaus bieten wir …

  • Beteiligungsprojekte, bei denen Kinder Partizipation und Demokratie erleben können
  • Bewegungsprojekt „Jolinchen“
  • Experimentier- und Forschertage
  • Projekte in Verbindung mit der Sarah Wieder Stiftung „Ich kann kochen“
  • Gemüseanbau im Hochbeet auf dem Spielgelände in Verbindung mit der Edeka-Stiftung
  • Interkulturelle Veranstaltungen
  • Erziehungsberatungsangebote
  • Wöchentliche Krabbelgruppe
  • Kinderbekleidung – Tauschbörse
  • Eltern-Kind-Aktionen

Wir hoffen, Ihr Interesse an unserer Kita/ unserem Familienzentrum und unserer Pädagogik geweckt zu haben und freuen uns darauf, wenn Sie sich entscheiden, Kontakt zu uns aufzunehmen.




Ansprechpartner

Esther Dreisbach

Abteilungsleitung Elementarpädagogik - Bad Berleburg, Bad Laasphe