Kindertagesstätte Erndtebrück-Benfe


Herzlich Willkommen bei den Waldwichteln in Benfe! Wir sind eine zweigruppige Einrichtung, die individuell auf die Bedürfnisse eines jeden Kindes eingeht. Wir unterstützen jedes Kind mit Liebe und Geduld dabei, sich zu einer selbstständigen Persönlichkeit zu entfalten. Bei uns erhalten die Kinder die Chance, soziale Kontakte zu erweitern, konfliktfähig zu werden, ihre Stärken und Schwächen zu erfahren und sich als Teil einer Gemeinschaft zu erleben.

 

Unsere Schwerpunkte:

Naturkindergarten: Wir haben ein besonders großes Außengelände, das zum Bewegen, Klettern und Entdecken einlädt. Ein Gemüsegarten im selbstgebauten Hochbeet, der gemeinsam mit den Kindern bewirtschaftet wird, hat hier seinen Platz. In fünf Minuten Entfernung liegt unser eigener Waldplatz, der „Wichtelwald“, den wir mit den Kindern und Eltern gemeinsam eingerichtet haben. Diesen suchen wir regelmäßig auf. Häufige Exkursionen in Kleingruppen in den nahen Wald und die Natur oder an den Benfer Bach werden von Fachkräften, darunter zwei ausgebildete Naturpädagoginnen, begleitet. Seit 2020 wohnt ein Bienenvolk auf unserem Außengelände, sodass ökologisches und nachhaltiges Verständnis bei den Kindern schon früh erlernt und gefördert wird.

  • Kita mit Biss: 2013 bekamen wir die Auszeichnung „Kita mit Biss“ durch den Arbeitskreis Zahngesundheit verliehen. Wir achten auf die Zahngesundheit der Waldwichtel und putzen mittags die Zähne. Im Alltag verzichten wir auf gesüßte Getränke und Speisen und reichen zum Frühstücksbrot zusätzlich Obst und Gemüse. Zu Geburtstagen und Festen gibt es natürlich auch süße Naschereien.
  • Individuelle Betreuung und soziales Miteinander: Die Kinder werden in unseren großzügigen Räumlichkeiten sowie unserem kindgerecht gestalteten Außengelände von Fachkräften individuell betreut und begleitet. Sie dürfen aktiv mitbestimmen und die Räume und den Tagesablauf mitgestalten, um sich so zu selbstständigen Persönlichkeiten zu entwickeln. Bei uns erfahren sie ihre Stärken und Schwächen und eignen sich Sach -und Sozialkompetenzen an.
  • Förderverein: Seit 2010 besteht der Förderverein des AWO Kindergartens Waldwichtel e.V., in dem sich tatkräftige Eltern engagieren können. Durch vielerlei Spenden hat er bereits Spielmaterialien und das Bienenprojekt finanziert. In Zusammenarbeit mit dem Kindergartenteam wurden Feste und Ausflüge geplant und organisiert.

 

Was wir bieten:

  • großes Außengelände
  • regelmäßige Waldtage und Waldwochen: die Kinder erfahren die Natur als phantasievollen Spielplatz
  • Beobachtung eines Bienenvolks, das auf dem Außengelände lebt
  • wöchentliche Kinderkonferenzen: die Kinder dürfen aktiv mitbestimmen und sich so zu selbstständigen Personen entwickeln
  • altersentsprechende Projekte
  • viele verschiedene Materialien innerhalb und außerhalb des Gebäudes zum kreativ werden
  • täglich frisches Obst und Gemüse zum Frühstück
  • Schul-AG und Sprachförderung
  • Mitwirkung der Erziehungsberechtigten, insbesondere durch den Förderverein

 

Unsere Kinder…

  • können im Spiel die Welt erkunden,
  • erfahren ihre Stärken und Schwächen,
  • erleben und begreifen naturnahe ökologische Zusammenhänge,
  • eignen sich verschiedenste Fach- und Sachkompetenzen an,
  • lernen, Rücksicht zu nehmen,
  • erhalten die Chance, soziale Kontakte zu erweitern und neue Bezugspersonen hinzuzugewinnen,
  • lernen, konfliktfähig zu werden,
  • können sich als Teil einer Gemeinschaft sehen,
  • werden ab zwei Jahren aufgenommen und individuell betreut und
  • können auch mit erhöhtem Förderbedarf und mit Behinderung unsere Einrichtung besuchen.

 

Hinweis zur Platzvergabe:
Die Platzvergabe erfolgt anhand von festgelegten Aufnahmekriterien des Kreises. Zudem können die Einrichtungen trägerspezifische Punkte zur Platzvergabe festlegen. Diese werden gemeinsam mit dem Elternrat der Einrichtung abgestimmt. Unter Berücksichtigung von individuellen und sozialen Bedarfen der Familien werden diese festgelegt. Mögliche Kriterien können hierbei unter anderem sein:

  • Einzugsgebiet der Kita
  • Mitarbeiterkinder des AWO Kreisverbandes
  • Berufstätigkeit der Eltern
  • Geschwisterkinder

Weitere Kriterien können von den Einrichtungen mit aufgenommen werden. Die Kriterien können jederzeit von den Eltern in der Einrichtung erfragt und eingesehen werden. Die Punktevergabe dient der Transparenz und der Gleichberichtigung der Aufnahmen. Die Kriterien können keine feste Garantie für die Aufnahme geben. Auch die freien zu vergebenen Plätze spielen bei der Zusage eine ausschlaggebende Rolle. Nicht alle Aufnahmen können in der jeweiligen Wunschkita der Eltern erfolgen. Für weitere Platzvergaben und zur Informationsweitergabe von freien Plätzen steht das jeweilige Jugendamt zur Verfügung. Die Erfüllung des Rechtsanspruches der Eltern liegt in der Zuständigkeit des jeweiligen Jugendamtes.



Ansprechpartner

Anne Jahnel

Abteilungsleiterin Elementarpädagogik - Neunkirchen, Olpe, Hilchenbach, Erndtebrück