Kindertagesstätte Hilchenbach-Dahlbruch


Wir wollen für Sie und Ihre Kinder da sein.
Alle sollen sich bei uns wohlfühlen, denn nur so kann unsere Einrichtung ein guter Nährboden für die Persönlichkeitsentwicklung Ihres Kindes sein. Ob aus ihrem Kind ein Politiker, Sänger, Forscher oder Künstler wird, wissen wir heute noch nicht. Aber wir können Ihr Kind auf einem Teil seines Weges dorthin begleiten.

Deshalb freuen wir uns auf Ihren Besuch oder Ihr Interesse.

DSCF56206Unsere Schwerpunkte:

  • Bewegung:
    Kinder können bei uns die Bewegung, den Tanz oder das Schauspiel ausleben. So möchten wir die Kinder sensibel machen für einen selbstständigen und verantwortungsvollen Umgang mit Körper, Geist und Seele.
  • Vorschulerziehung „Pusteblume“:
    Wir bereiten ein Jahr vor dem Schuleintritt die Kinder auf diese Anforderungen vor. Es werden regelmäßig anspruchsvolle Aufgaben mit den Kindern durchgeführt.
  • Integrative Erziehung:
    Durch eine integrative Erzieherin fördern wir entwicklungsverzögerte oder gehandicapte Kinder. Gleichzeitig haben die Kinder ohne Behinderung die Möglichkeit, Toleranz und Einfühlungsvermögen zu erlernen.

Was wir bieten:

  • auf die Wünsche und Bedürfnisse der Kinder abgestimmte Projekte und Aktivitäten
  • Übermittagsbetreuung
  • Aufnahme der Kinder ab zwei Jahren, individuell abgesprochene Eingewöhungsphasen
  • besondere und individuelle Förderung der zukünftigen Schüler
  • zusätzliche, qualifizierte Fachkraft für die Bedürfnisse von Kindern mit Behinderung und Auffälligkeiten
  • viele schöne AGs für kleine Forscher und ganz Eifrige
  • verlässliche Elternarbeit, Feste oder Elternabende mit Themen nach Ihren Wünschen
  • 2 Gruppenanlagen
  • DSCF5661

 

 

 

 

Hinweis zur Platzvergabe:
Die Platzvergabe erfolgt anhand von festgelegten Aufnahmekriterien des Kreises. Zudem können die Einrichtungen trägerspezifische Punkte zur Platzvergabe festlegen. Diese werden gemeinsam mit dem Elternrat der Einrichtung abgestimmt. Unter Berücksichtigung von individuellen und sozialen Bedarfen der Familien werden diese festgelegt. Mögliche Kriterien können hierbei unter anderem sein:

  • Einzugsgebiet der Kita
  • Mitarbeiterkinder des AWO Kreisverbandes
  • Berufstätigkeit der Eltern
  • Geschwisterkinder

Weitere Kriterien können von den Einrichtungen mit aufgenommen werden. Die Kriterien können jederzeit von den Eltern in der Einrichtung erfragt und eingesehen werden. Die Punktevergabe dient der Transparenz und der Gleichberichtigung der Aufnahmen. Die Kriterien können keine feste Garantie für die Aufnahme geben. Auch die freien zu vergebenen Plätze spielen bei der Zusage eine ausschlaggebende Rolle. Nicht alle Aufnahmen können in der jeweiligen Wunschkita der Eltern erfolgen. Für weitere Platzvergaben und zur Informationsweitergabe von freien Plätzen steht das jeweilige Jugendamt zur Verfügung. Die Erfüllung des Rechtsanspruches der Eltern liegt in der Zuständigkeit des jeweiligen Jugendamtes.



Ansprechpartner

Anne Jahnel

Abteilungsleiterin Elementarpädagogik - Neunkirchen, Olpe, Hilchenbach, Erndtebrück