„Heimat – Ein strittiger Begriff?!“ – Integrationskonferenz 2022


AWO-Pressemitteilung vom 23.08.2022

Am 16. August luden die AWO und ihre Partner im Kooperationsverbund der Migrationsdienste und der Universitätsstadt Siegen zur Integrationskonferenz in die BlueBox Siegen ein.

Der Kooperationsverbund ist ein Zusammenschluss von der Arbeiterwohlfahrt KV Siegen-Wittgenstein/Olpe, Caritasverband Siegen-Wittgenstein e.V., Diakonie Soziale Dienste gGmbH, Internationaler Bund, Verein für soziale Arbeit und Kultur Südwestfalen e.V. und der Universitätsstadt Siegen in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit in Siegen und dem Jobcenter, sowie dem Kommunalen Integrationszentrum Kreis Siegen-Wittgenstein. Die Konferenz wird gefördert durch das Bundesprogramm Demokratie Leben! sowie das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Es sprach unter anderem der Soziologe Prof. Dr. Stefan Kutzner von der Universität Siegen, der in seinem Vortrag die Bedeutung des Fremden für den Heimatbegriff betonte. Wer, um der Heimat willen, alles Fremde eliminieren wolle, würde nicht Heimat, sondern Leere erzeugen, da Heimat ohne die Abgrenzung zum Fremden ein inhaltsloser Begriff sei.

Aufgrund des kurzfristigen coronabedingten Ausfalls einer Referentin wurden danach die Teilnehmenden in einem überaus gelungenen, improvisierten Ersatzprogramm angehalten, ihre persönlichen Meinungen zum Thema Heimat auf Tafeln aufzuschreiben. So kamen verschiedenste Assoziationen von Familie und Freunden über Einengung und Zwang traditioneller Gesellschaftsstrukturen bis hin zu Siegerländer Essen zusammen. Anschließend gab es Kaffee und Kuchen, danach eine Diskussionsrunde mit Vertreter:innen des Vereinslebens vom Heimat- bis zum Moscheeverein. Dem schloss sich eine weitere Diskussionsrunde an, bei der Vertreter:innen der Fraktionen SPD, Grüne, FDP, GfS, UWG und Linke im Siegener Stadtrat ihre Sicht auf das Thema darlegten. Auch wurden sie mit ausländerfeindlichen Zitaten konfrontiert, zu denen sie Stellung beziehen mussten.

Die Veranstalter zeigen sich zufrieden mit der Konferenz, die zum Nachdenken über die Vielfalt des Wortes „Heimat“ angeregt habe.