Neue Hallenbeleuchtung spart Energie und Ressorcen


Die AWO-Werkstatt in Netphen Deuz hat an dem Projekt ÖKOPROFIT Siegerland teilgenommen, welches aus einer Initiative des Kreises Siegen-Wittgenstein und vier Städten im Rahmen des gemeinsamen Klimaschutzkonzeptes hervorgegangen ist. Im Zuge der Projektarbeit wurden verschiedene Möglichkeiten der Energie- und Ressourceneinsparung erarbeitet, die jetzt sukzessive mit Erfolg umgesetzt wurden. So wurde die Erneuerung der Hallenbeleuchtung angestoßen, welche Im Herbst 2019 umgesetzt worden ist. Insgesamt wurden in vier Hallen mit einer Fläche von 6383 Quadratmetern insgesamt 371 Leuchten ausgetauscht. Dabei wurde die bestehende Beleuchtung mit Leuchtstofflampen gegen moderne LED-Technik ausgetauscht. Im Ergebnis hat sich die Beleuchtungsstärke an den Arbeitsplätzen verbessert und die Ausleuchtung ist deutlich gleichmäßiger geworden. Der Stromverbrauch für die Beleuchtung ist mit rd. 157.000 kWh/Jahr spürbar gesunken und damit auch die Stromkosten. Durch die Verbrauchsreduzierung wurde auch eine CO2 Einsparung in Höhe von 93 To/Jahr erzielt.
Die Maßnahme wurde durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit in Zusammenarbeit mit dem Projektträger Jülich im Rahmen der Kommunalrichtlinie für hocheffiziente Innen- und Hallenbeleuchtung mit einem Anteil von 25 Prozent an des Gesamtinvestitionskosten gefördert.